und FrischkÀse-Frosting

Ein Karottenkuchen gehört einfach auf jeden Kuchentisch zu Ostern. Bei uns in der Familie gibt es traditionell RĂŒblitorte, aber ich probiere trotzdem gern jedes Jahr neue Osterkreationen und Rezepte aus. Dieses Jahr habe ich mich fĂŒr einen Karottenkuchen mit Zucchini und FrischkĂ€se-Frosting entschieden.

Glutenfreier Low Carb Karottenkuchen

Da es zu Ostern Ă€hnlich wie an Weihnachten nicht an Essen mangelt und wir uns regelrecht den Magen voll schlagen bei Osterbrunch & Co., habe ich diesmal ein Rezept fĂŒr einen Karottenkuchen, der nicht schwer im Magen liegt, sondern leicht verdaulich ist, mit wenig Kohlenhydraten und ganz ohne Gluten. Damit ist der Karottenkuchen auch perfekt fĂŒr die aktuelle Fastenzeit geeignet. Und auch wenn das Rezept ohne Butter oder Öl auskommt, ist er unglaublich saftig. Das Geheimnis: Gemahlene NĂŒsse.

Kastenkuchen mit FrischkÀse-Frosting und Karotten auf Holzbrett serviert

Einfacher RĂŒhrteig in wenigen Minuten zubereitet

Der Kastenkuchen besteht aus einem einfachen RĂŒhrteig, der in wenigen Minuten gemixt ist. Die einzige Herausforderung ist der Eischnee, der steif geschlagen und untergehoben werden muss.

Beim Aufschlagen muss darauf geachtet werden, dass die SchlĂ€ger des RĂŒhrgerĂ€ts komplett fettfrei, also frisch gespĂŒlt sind. Das Unterheben sollte vorsichtig mit einem Teigschaber erfolgen. Dabei langsam 8-er Bewegungen ausfĂŒhren, bis der Eischnee nicht mehr zu sehen ist.

Zutaten fĂŒr den Karottenkuchen

Zutaten fĂŒr den Karotten-Zucchini-Kuchen von Cake Confession
  • 2 Karotten
  • 1 Zucchini
  • 250g gemahlene HaselnĂŒsse
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 5 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 150g Xylit (Birkenzucker)
  • 2 EL heißes Wasser

FĂŒr das Frosting:

  • 300g FrischkĂ€se
  • Abrieb einer Bio-Zitrone
  • 75g Puderzucker
  • 25g gehackte Pistazien zum Dekorieren

Zubereitung des Karotten-Zucchinikuchens

Zuerst die Eier trennen. Karotten und Zucchini raspeln und ausdrĂŒcken. Die gemahlenen NĂŒsse und das Backpulver in einer SchĂŒssel vermengen. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Eine Kastenkuchenform (25 cm) einfetten und bemehlen.

Eigelb mit Xylit ca. 3 Minuten auf mittlerer Stufe verrĂŒhren. Das RĂŒhrgerĂ€t auf die höchste Stufe stellen und das heiße Wasser zufĂŒgen. Ca. 5 Minuten weiter rĂŒhren, bis die Eigelbmischung schön luftig ist und in etwas das doppelte Volumen erreicht. Die Nussmischung hinzufĂŒgen und unterrĂŒhren. Zuletzt Karotten- und Zucchiniraspeln unterrĂŒhren.

Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und unter den Kuchenteig heben. Den Teig in die Kastenkuchenform fĂŒllen, glatt streichen und fĂŒr insgesamt 50 Minuten backen. Nach 30 Minuten Backzeit den Kuchen mit Alufolie bedecken, damit die Kruste nicht verbrennt. Nach weiteren 20 Minuten den Kuchen auf einem Kuchengitter auskĂŒhlen lassen.

FĂŒr das Frosting den FrischkĂ€se mit dem Puderzucker und Zitronenabrieb verrĂŒhren. Die FrischkĂ€se-Creme auf dem ausgekĂŒhlten Kuchen gleichmĂ€ĂŸig verteilen. Mit den gehackten Pistazien garnieren.

Anschnitt des Karotten-Zucchini-Kuchens von Cake Confession